Wasserstrahlschneiden - HR Werkzeugmaschinen

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Wasserstrahlschneiden

Leistungen



Effizienzsteigerung durch Einsatz innovativer Wasserstrahltechnik





Verschiedenste Materialien können mit hohem Wasserdruck (ca. 3800 bar) unter Zugabe von Schneidgranulat mit einer Genauigkeit von bis zu 0,05 mm geschnitten werden. Hierbei entsteht für das Material keinerlei thermische, chemische oder mechanische Belastung. Mit einer bearbeitbaren Werkstückgröße von maximal 3000 x 1500 x 200 mm und einem Gewicht von max. 3000 kg, lassen sich große, wie selbstverständlich auch sehr kleine Werkstücke mit einem hohen Präzisionsgrad verarbeiten.

Warum Wasserstrahlschneiden?
Die Möglichkeit Materialien zu bearbeiten, die bisher mit konventionellen Verfahrenstechniken unter großem Zeit- und Kostenaufwand gefertigt wurden.

Zum Beispiel lassen sich schwierige Intarsienarbeiten in Marmor, Fliesen, Holz, PVC, Glas, Plexiglas usw. mit der Wasserstrahlschneidtechnik problemlos bearbeiten.

Im Bereich der Metallverarbeitung ist unsere Schneidtechnik vor allem interessant für den Werkzeugbau, Prototypenbau, Vorrichtungsbau, Maschinenbau und Anlagenbau. Gerade im Metallbereich ist ein Zusammenspiel aller Bearbeitungsverfahren sinnvoll. Z.B. sind viele Fräszentren mit Materialräumaufgaben sehr stark belastet und zwar hinsichtlich des Werkzeugverschleißes sowie des nötigen Zeitbedarfes für das Ausräumen. In zahlreichen Anwendungen kann ein Vorschnitt mittels Wasserstrahlschneidtechnik den Gesamtprozess wesentlich beschleunigen, um den Mehr-Achsen-Fräszentren ihrer eigentlichen Bestimmung, der präzisen und feinen 3D-Oberflächengenerierung, mehr Zeit zur Verfügung zu stellen.

Weitere Vorteile:

  • Prototypen, Einzel- und Serienteile bis zu 20-fach schneller als z.B. Drahterodieren fertigen

  • bis zu 50 % kosteneffizienter im Vergleich zu heutigen Standards

  • keine thermische, chemische und mechanische Belastung an der Schneidkante

  • Bearbeitung elektrisch leitender und nicht leitender Werkstoffe

  • keine Startbohrung erforderlich




Grafik: Effizienz - Wasserstrahlschneiden

Die Grafik stellt die jeweilige Effizienz der genannten Verfahren bei der Bearbeitung eines gängigen Materials (z.B. Werkzeugstahl bis 63 HRC) für Werkzeug-, Maschinen- und Vorrichtungsbau dar.

Wasserstrahlschneiden bietet eindeutig die größte Felxibilität.

Erst durch das sinnvolle Zusammenspiel aller Verfahren miteinander lassen sich alle Vorteile ausschöpfen.
Selbstverständlich können auch weichere Materialien wie Gummi, Schaumstoffe, usw. verarbeitet werden. Hierbei wird auf den Zusatz von Abrasivmitteln verzichtet und mit reinem Wasser geschnitten.


  Schneiden als Dienstleistung è




 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü